Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
15.08.2008 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Leere Drohungen aus Washington

US-Präsident will Rußland strafen. Experten: Wirtschaftssanktionen gegen Moskau ohne Chance

Rainer Rupp
Der US-Präsident hat sich mal wieder mächtig aufgeblasen. Moskaus möge sich komplett aus Georgien zurückziehen, anderenfalls drohten US-amerikanische Sanktionen. Rußland habe »in den letzten Jahren versucht, sich in die diplomatischen, sicherheitspolitischen und wirtschaftlichen Strukturen des 21. Jahrhunderts zu integrieren« und Washington habe »diese Anstrengungen unterstützt«. Dies alles stünde nun »auf dem Spiel«, hatte George W. Bush am Mittwoch in strengem Ton verkündet. Die implizite Drohung mit Wirtschaftssanktionen hat allerdings ein Manko: »Weder die USA noch die Europäische Union haben besonders viel wirtschaftlichen Einfluß auf das ölreiche Moskau«, beschied am Mittwoch das Zentralorgan des US-Kapitalismus, das Wall Street Journal die sich in Rage redenden westlichen Politiker.

Kurzfristig verfüge man in der Tat »nur über eine begrenzte ökonomische Hebelwirkung auf Rußland«, bestätigte auch der Vizepräsident der renommierten US-Denkfabrik Brook...

Artikel-Länge: 3906 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €