jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
11.08.2008 / Ausland / Seite 7

»Zustände wie im Mittelalter«

Türkei: Kurdische Erntehelfer sind zahlreichen Anfeindungen und Vorurteilen ausgesetzt

Nico Sandfuchs, Ankara
Rund drei Millionen Menschen verdingen sich in der Türkei verschiedenen Schätzungen zufolge jedes Jahr als Erntehelfer. Viele von ihnen sind Kurden, die in den Sommermonaten aus den verarmten Provinzen im Osten des Landes in die reicheren westlichen Provinzen ziehen, um auf den Feldern türkischer Bauern für Hungerlöhne von weniger als zehn Euro pro Tag zu schuften. Aus der türkischen Landwirtschaft sind die kurdischen Saisonarbeiter, die für ein deutlich geringeres Entgelt als ortsansässige Kräfte arbeiten, schon lange nicht mehr wegzudenken. Doch während sich türkische Bauern über die konkurrenzlos billigen Erntehelfer freuen, nehmen Anfeindungen aus der Bevölkerung und Schikanen durch die Behörden mit jedem Jahr zu.

Jüngstes Beispiel dafür, daß die Kurden als billige Arbeitskräfte gerne angeheuert werden, ansonsten aber höchst unwillkommen sind, ist eine Anordnung, die in diesem Jahr der Gouverneur von Ordu, einer Provinz am Schwarzen Meer, erlassen hat...

Artikel-Länge: 3561 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €