jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
09.08.2008 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Mit dem Fingerabdruck können Geheimdienste anrichten, was sie wollen«

Ein Gespräch mit Juli Zeh. Über ihre Verfassungsbeschwerde gegen den neuen Reisepaß, Entdemokratisierung in der EU, die Debatte um den »neuen Feminismus« und eine negative Utopie

Thomas Wagner
Juli Zeh (geb. 1974) lebt in Brandenburg. Sie ist Schriftstellerin und Juristin. Ihr Debütroman »Adler und Engel« (2001) wurde ein internationaler Erfolg. Im Januar 2008 reichte sie gemeinsam mit dem Rechtsanwalt Frank Selbmann eine Verfassungsbeschwerde gegen den sogenannten biometrischen Paß ein.

Sie haben sich vor kurzem gegen das »Medienphänomen Alice Schwarzer«, aber auch gegen den sogenannten neuen Feminismus Einwände geäußert. Warum?

Während wir wochenlang in einer zirkushaften Debatte darüber reden, ob die moderne oder postmoderne Frau sich zur Vollendung ihrer Weiblichkeit waschen darf oder nicht, werden die wichtigen gesellschaftspolitischen Fragen wie Minderheitenprobleme oder Nischenfragen behandelt. Meine Kritik richtet sich nicht in erster Linie gegen Charlotte Roche, sondern gegen die Art und Weise, wie in den Medien Debatten inszeniert und dabei wichtige Themen verdrängt werden. Die neuen Feminismen bieten den Redakteuren ein Schlupfl...

Artikel-Länge: 17920 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €