Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
30.07.2008 / Inland / Seite 8

»Soziale Bewegungen in Europa initiieren«

ATTAC erwartet mehr als 600 Teilnehmer zu Sommerakademie. Delegation aus Marokko Visa verweigert. Ein Gespräch mit Sven Giegold

Ralf Wurzbacher

Das bevorstehende erste europaweite ATTAC-Treffen an der Universität in Saarbrücken steht unter dem Motto: »Ein anderes Europa ist möglich.« Inwieweit bezieht sich das auch auf die Bewegungen des Widerstands gegen die politischen und ökonomischen Verhältnisse?

Immer dann, wenn ein neoliberaler Angriff auf soziale Rechte wie etwa bei der Bolkestein-Richtlinie erfolgt, ist es einfach, internationalen Widerstand zu koordinieren. Sobald es aber darum geht, nicht nur im Abwehrkampf zu bestehen, sondern eigene Forderungen wie die Tobin-Steuer durchzusetzen, braucht es eine gemeinsame, grenzüberschreitende Handlungsfähigkeit der Bewegungen. Daran fehlt es leider bis heute. Das übergeordnete Ziel der Sommeruniversität ist es deshalb, Aktivitäten zu zentralen Themen koordiniert und vor allem auch zeitgleich in möglichst vielen Ländern Europas zu initiieren.

Also ein konzertierter Widerstand für ganz Europa. Was erschwert bis heute dessen Entwicklung?

Das Ker...

Artikel-Länge: 4036 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €