Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
30.06.2008 / Inland / Seite 5

Protest nach Anschlag auf Synagoge

Jüdische Gemeinde in Pinneberg wehrt sich gegen Übergriffe. Antifaschisten fordern Solidarität

Mirko Knoche, Pinneberg
Rund 200 Demonstranten haben am Samstag im schleswig-holsteinischen Pinneberg gegen einen Anschlag auf die dortige Synagoge protestiert. Am 16. Juni hatten Unbekannte ein Fenster des jüdischen Gemeindezentrums eingeworfen. Einen Tag später bekannte sich ein anonymer Anrufer zu der Tat mit den Worten: »Das kann jetzt öfter passieren. Ihr habt keine Ruhe mehr. Sieg Heil«. Den Anruf hatte der Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Wolfgang Seibert entgegengenommen. Laut seinen Aussagen kein Einzelfall: Er sei schon als »Sau- und Drecksjude« beschimpft word...

Artikel-Länge: 1755 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €