Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
20.06.2008 / Feuilleton / Seite 12

Vom DEFA-Kontinent

Ein Dokfilm über Jenny Gröllmann

Lukas Dubro und Uschi Diesl
Jenny Gröllmann und Ulrich Mühe. 1984 lernten die beiden Schauspieler sich bei den Dreharbeiten zum DEFA-Film »Hälfte des Lebens« kennen, es wurde geheiratet, 1985 kam die gemeinsame Tochter Anna Maria zur Welt und 1990 ging man wieder auseinander. Nach der Trennung begann die »Eiszeit« zwischen ihr und Mühe, sagte Gröllmann dem Stern. Im Buch zum Oscar-prämierten Stasi-Melodram »Das Leben der Anderen« behauptete Mühe dann 2006, seine Exfrau hätte Kontakt zur Stasi gehabt. Der Boulevard nahm es dankbar zur Kenntnis. Es paßte ausgezeichnet zur Werbekampagne des Films. Dessen fiktionale Handlung konnte so mit besonderem Authentizitätsanspruch aufgeladen werden. Mühes Vorwürfe ließ Gröllmann gerichtlich untersagen. Sie machte glaubhaft, daß sie ohne ihr Wissen abgeschöpft worden war. Entsprechende Stellen im Buch mußten geschwärzt werden. Als der Verlag im Dezember 2006 bekanntgab, die Mühe-Passagen nicht mehr zu verwenden, war Gröllmann schon tot, sie starb...

Artikel-Länge: 3517 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.