Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. April 2020, Nr. 81
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
19.06.2008 / Ansichten / Seite 8

Einäugiger des Tages: Goldman Sachs

Unter Blinden ist der Einäugige König, lautet ein politisch nicht mehr ganz korrekter Spruch. Bezieht man diese Redewendung auf das US-Finanzkapital, drängt sich der Vergleich zwischen Goldman Sachs und dem Rest der Meute glatt auf. Dieser Rest, ein Sammelsurium bedeutender Namen, die jahrzehntelang in der Bankenszene ehrfürchtig geraunt wurden, kämpft einen verbissenen Kampf. Einen Kampf gegen weitere drohende Verluste aus verbrieften Schuldverschreibungen des US-Immobilienmarktes, um liquide Mittel, und vor allem um frisches Kapital. Denn ein Großteil des alten hat sich verflüchtigt, ist ver...

Artikel-Länge: 1890 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos probelesen!