3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
07.06.2008 / Inland / Seite 4

Multimorbides System

Die Alten- und Krankenpflege steht nach Jahren des Arbeitsplatzabbaus angesichts des rasant ­wachsenden Bedarfs mittelfristig vor dem Kollaps

Rainer Balcerowiak
Die sich anbahnende Pflegekatastrophe in Deutschland sorgt nur selten für Schlagzeilen. Auch ein von der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und dem Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) anläßlich der Übergabe von 185000 Protestunterschriften an die Bundesgesundheitsministerin anberaumtes Pressegespräch stieß am Donnerstag in Berlin auf wenig Resonanz. Den beiden Verbandsvertretern und den rund 20 Pflegeprofis saßen lediglich drei Journalisten gegenüber.

Dabei ist die Situation dramatisch. Die deutliche Steigerung der durchschnittlichen Lebenserwartung auf mittlerweile 86,6 Jahre für Frauen und 81,5 für Männer führt dazu, daß immer mehr Menschen zeitweilig oder dauerhaft auf pflegerische Betreuung angewiesen sind oder sein werden. Bis zum Jahr 2030 wird von einer Steigerung der Zahl der Pflegebedürftigen um 58 Prozent auf 3,4 Millionen ausgegangen. Davon wird rund die Hälfte an Demenz erkrankt sein.

Doch kaum ein Land aus dem Kreis der OECD-Staat...



Artikel-Länge: 3744 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €