Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
07.06.2008 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Querfront

Werner Pirker
Ein Standardvorwurf gewisser Antifaschisten an antiimperialistische Gruppierungen lautet, diese hätten sich in ihrer Ablehnung des zionistischen Projekts in eine Querfront mit Neonazis begeben. Um so erstaunlicher mutete es deshalb an, als am vergangenen Wochenende anläßlich einer »Kritischen Islamkonferenz« in Köln eine Querfront sichtbar wurde, die gewisse Antifaschisten und Vertreter der rechtsextremen Szene im dumpfen antiislamischen Ressentiment vereinte.

Zwar hatte die veranstaltende Giordano Bruno Stiftung für Humanismus und Aufklärung ursprünglich darauf Wert gelegt, ihre Geistesverwandtschaft mit rechten Ausländerhassern nicht öffentlich werden zu lassen und deshalb »Personen, die rechtsextremen Organisationen angehören oder der rechten Szene zuzuordnen sind«, von der Konferenz ausgeschlossen. So konnte man das zumindest in der tageszeitung lesen. Von der taz verschwiegen wurde, daß die Ausladung des Junge Freiheit-Redakteurs Rolf Stolz wieder zu...

Artikel-Länge: 4277 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €