Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
04.06.2008 / Ansichten / Seite 8

Global daneben

UN-Ernährungsgipfel in Rom

Klaus Fischer
In Rom wird jetzt geredet. Über die Ernährung der Welt, über Mangel und die Notlage jener, die hungern. Nahezu alle 193 UN-Mitgliedstaaten haben Vertreter in die italienische Hauptstadt geschickt, viele sogar ihre erste politische Garnitur. Es scheint fast, als nehme die Weltgemeinschaft das Problem ernst.

Die Preise für Lebensmittel steigen weltweit. Grundnahrungsmittel wie Reis und Weizen sind für viele Menschen unbezahlbar geworden, für andere kaum noch erschwinglich. Auf immer mehr Fläche werden rund um den Globus Pflanzen angebaut, die nicht der Ernährung dienen. Sie werden zu Alkohol oder Biodiesel verarbeitet und verbrannt. Mobilität ist großen Teilen der Menschheit wichtiger als die Ernährung ihrer Vettern in Afrika, Teilen Asiens und Lateinamerikas, in den Slums der Dritte-Welt-Metropolen oder den vernachlässigten und vergessenen Regionen Osteuropas.

Fast eine Milliarde Menschen hungern oder sind unterernährt. Ei...



Artikel-Länge: 2896 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €