1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
04.06.2008 / Thema / Seite 10

Katastrophengewinnler

Nach dem Wirbelsturm »Nargis«: EU und USA drohen mit einer militärischen Intervention in Myanmar. Dabei verfolgen sie weniger humanitäre als geostrategische Ziele

Fred Schmid
Nach dem Besuch von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon in Myanmar am 22. und 23. Mai läßt die dortige Militärjunta nicht nur Helfer aus den Nachbarstaaten, sondern auch westliche Hilfsorganisationen in das Katastrophengebiet. Ausgeschlossen bleiben weiterhin ausländisches Militär und Hilfsgüter via westliche Militärlogistik, was angesichts der Drohkulisse, die die USA, Frankreich und Großbritannien vor der Küste aufgebaut haben, nicht verwunderlich ist. Seit Jahren wirkt der Westen auf einen Sturz des Regimes (US-Außenministerin Condoleezza Rice: »Vorposten der Tyrannei«) hin, den er u. a. mit einem politischen und ökonomischen Boykott zu beschleunigen glaubt. So hatte die EU zuletzt im Oktober 2007 die Sanktionen gegen Myanmar verschärft. Es wurde ein Embargo über Edelhölzer, Edelmetalle und Edelsteine verhängt, die als wichtige Exporteinnahmequellen für das Land gelten. Es ist geradezu zynisch, wenn westliche Medien die Unterernährung und den Hunger Zehntau...

Artikel-Länge: 18846 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €