28.05.2008 / Ausland / Seite 7

Nepal wird Republik

Die Maoisten ernten heute die Früchte ihres jahrzehntelangen Kampfes: Die Monarchie geht in die Geschichtsbücher

Hilmar König, Neu-Delhi
Nepals Bevölkerung zeigt sich in Feststimmung. Am Dienstag fand in Kathmandu eine »Kulturnacht« zu Ehren des Tages der Republik statt, die am heutigen Mittwoch auf der ersten Sitzung der verfassunggebenden Versammlung proklamiert wird. Allein diese Versammlung, die zugleich für die nächsten beiden Jahre Nepals Parlament sein wird, widerspiegelt, wie sich hier die Zeiten geändert haben. Erstmals befinden sich in der Volksvertretung Angehörige der indigenen Gruppen, der Janajatis, der Bergstämme, der diskriminierten Gemeinschaften aus der südlichen Terai-Region, der kastenlosen Dalits und der niederen Kasten und so viele Frauen wie nie zuvor in einem politischen Gremium. Schon das garantiert, daß die wirklichen Belange der Mehrheit des 28-Millionen-Volkes in der auszuarbeitenden Verfassung Niederschlag finden werden.

Am heutigen Mittwoch geht eine Epoche zu Ende – die der fast 240 Jahre alten monarchistischen Shah-Dynastie. Daß diese von jetzt ab in die Gesc...

Artikel-Länge: 3772 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe