Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Mittwoch, 21. Oktober 2020, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
22.05.2008 / Inland / Seite 5

»Es geht nicht allein um Antisemitismus«

Frankfurter Anti-Nazi-Koordination kritisiert mildes Urteil nach Überfall auf Rabbiner. Ein Gespräch mit Hans Christoph Stoodt

Gitta Düperthal
Hans Christoph Stoodt ist Pfarrer in Frankfurt und Sprecher der Anti-Nazi-Koordination

Die Frankfurter Anti-Nazi-Koordination ist empört darüber, daß der deutsche Staatsbürger afghanischer Herkunft Sajed A. wegen seiner Messerattacke auf den Rabbi Zalman Gurevich im vergangenen September nur zu dreieinhalb Jahren Haftstrafe verurteilt wurde. Warum kritisieren Sie diese Entscheidung?

Zunächst einmal kritisieren wir die Wertung, die das Frankfurter Landgericht am Dienstag auf der juristischen Ebene vorgenommen hat. Es ist jetzt von einer schweren Körperverletzung und nicht von einer Tötungsabsicht die Rede. Nach Berichten aus verschiedenen Quellen nach der Tat am 7. September hat der Täter jedoch gerufen: »Du Scheißjude, ich bringe dich um«. Wir können nicht nachvollziehen, warum das Gericht jetzt zu diesem Strafmaß gefunden hat.

Dann gibt es die politische Kritik. Das Gericht folgte der Staatsanwältin Nadja Niesen darin, in dem Ausdruck »Scheißjude« kein...


Artikel-Länge: 2995 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €