1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
15.05.2008 / Ausland / Seite 2

»Die Vorwürfe des Dalai Lama sind absurd«

Die VR China setzt trotz des provokativen Besuchs weiter auf normale Beziehungen zu Berlin. Ein Gespräch mit Zhang Junhui

Peter Wolter
Zhang Junhui ist Presseattaché der Botschaft der VR China in Berlin

Mit dem heute beginnenden Deutschland-Besuch des Dalai Lama wird die Kampagne gegen Ihr Land möglicherweise neu angefacht. Was ist aus Ihrer Sicht der Hintergrund der vielen Angriffe der letzten Zeit gegen die Volksrepublik (VR) China?

Hintergrund dieser Attacken ist es, Druck auf die chinesische Regierung auszuüben. Es wird versucht, die Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele zu stören und zugleich Werbung für die separatistischen Aktivitäten des Dalai Lama und seiner Anhänger zu machen. Das war deutlich bei den vereinzelten Störungen des olympischen Fackellaufs zu sehen. Der wurde andererseits aber nicht nur von vielen Ländern, sondern auch von zahllosen chinesischen Auslandsstudenten unterstützt. Aus unserer Sicht hat dieser Fackellauf jedenfalls den olympischen Gedanken sowie die Verständigung von China mit dem Rest der Welt gefördert.

Die Attacken waren sicherlich nicht spo...


Artikel-Länge: 4267 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €