15.05.2008 / Thema / Seite 10

Erfolgsmodell Kerala

Der indische Bundesstaat könnte ein Beispiel für sozialen Fortschritt in einem Entwicklungsland sein – wenn nicht Indiens Zentralregierung und die durch ihre Politik bedingten Einflüsse der Globalisierung wären

Gerhard Klas
Trotz eines langsamen Wirtschaftswachstums in Kerala ist der Bundesstaat in wichtigen Sektoren außerordentlich erfolgreich: bei der Alphabetisierung, der Lebenserwartung und den Sterblichkeitsraten. Die indische Regierung sollte versuchen, diesem Experiment aus Kerala nachzueifern«, meint Amartya Sen. Der indische Wirtschaftswissenschaftler erhielt 1998 den Nobelpreis in seiner Disziplin und verfolgt die Entwicklung in Kerala seit den 60er Jahren.

Kerala ist der Bundesstaat am südwestlichen Ende des indischen Subkontinents. 32 Millionen Menschen leben dort. Rote Fahnen der regierenden Linksfront säumen viele Straßen der Hauptstadt Tiruvananthapuram. Bettelnde Krüppel, Alte, Mütter und Straßenkinder, die an den Kreuzungen in den Großstädten der anderen 27 Bundesstaaten ein alltäglicher Anblick sind, sieht man dort selten.

Grundlage der politischen Willensbildung in Kerala ist das, was Sen die »öffentliche Ak­tion« nennt. Es ist das Zusammenspiel zwischen so­...



Artikel-Länge: 17111 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe