08.05.2008 / Inland / Seite 4

Aus für rechten Thinktank

Bundesinnenministerium verbietet Zentrum der Holocaustleugner. »Collegium Humanum« war jahrzehntelang als »gemeinnützig« anerkannt

Julius Kaiser
Das Bundesinnenministerium hat am Mittwoch das rechtsextreme Tagungszentrum »Collegium Humanum – Akademie für Umwelt und Lebenssschutz e.V.« (CH) im ostwestfälischen Vlotho mit Verweis auf das Vereinsgesetz verboten. Ebenfalls verboten wurden der im CH angesiedelte »Verein zur Rehabilitierung der wegen Bestreitens des Holocaust Verfolgten« und die als Teilorganisation des CH geltende »Bauernhilfe e.V.«. Seit den frühen Morgenstunden durchsuchten Polizisten rund 30 Räumlichkeiten der rechtsextremen Szene vor allem in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen. Bei den verbotenen Organisationen handle es sich um »Sammelbecken organisierter Holocaustleugner«, begründete Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) das Vorgehen.

Vertreter aller Bundestagsfraktionen begrüßten das Verbot. Die innenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke, Ulla Jelpke, nannte es »längst überfällig«. Im Innenausschuß des Parlaments verwies Jelpke darauf, daß das »Collegium Humanu...

Artikel-Länge: 3138 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe