Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. März 2021, Nr. 53
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
07.05.2008 / Ausland / Seite 6

Auffällige »Zurückhaltung«

Organraub an Serben und Roma: Neue Vorwürfe gegen die Regierungen Kosovos und Albaniens

Cathrin Schütz
Der kosovo-albanische Organraub im Jahr 1999 (siehe jW, 3.4.2008) beschäftigt nun auch die – vom Westen gesponserte – Menschenrechtsgruppe Human Rights Watch (HRW). Diese kritisierte am Montag in einer Stellungnahme die Regierungen von Kosovo und Alba­nien scharf. Beide hätten bezüglich einer Aufklärung in Sachen der »Ausschlachtung« entführter Serben und Roma vor neun Jahren auffällig »Zurückhaltung« geübt. Im April 2008 war durch die Memoiren der Exchefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs für das ehemalige Jugoslawien (ICTY), Carla del Ponte, bekannt geworden, daß dem ICTY Informationen vorlagen, wonach Serben in das Kosovo entführt und ihnen dort lebenswichtige Organe entnommen worden waren.

Daraufhin hatte HRW an die Ministerpräsidenten Hashim Thaci (Kosovo) und Sali Berisha (Albanien) geschrieben und sie aufgefordert, Untersuchungen einzuleiten. Trotzdem habe keine d...

Artikel-Länge: 2780 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen