Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.04.2008 / Feuilleton / Seite 12

Wild tanzen

Die »unheilige Sophia« Renate Richter wird heute 70

F.-B. Habel
Aus Potsdam holte die Weigel 1962 eine Schauspielerin ans Berliner Ensemble, die eine so ungewöhnliche Mischung von Naivität und Weisheit, von Reinheit und Raffinesse ausstrahlte, daß die Kritik sie schnell mit Fellinis Protagonistin Giulietta Masina verglich. Renate Richter spielte in Erfolgen wie »Tage der Commune«, »Dreigroschenoper« und »Purpurstaub«. Helmut Baierl schrieb ihr (mit Unterstützung von Manfred Wekwerth) das Stück »Johanna von Döbeln« auf den Leib, und wenn dieser Versuch einer sozialistischen Komödie auch nicht befriedigte, konnte die Richter hier doch ihre Talente zur Geltung bringen.

Wenn sie in dieser Zeit auch mit dem BE in London und Paris, in Prag und Moskau gastierte, wurde sie dem breiten Publikum erst richtig bekannt, seit sie in den siebziger Jahren verstärkt bei Fernsehen und Film arbeitete. Dramatische Rollen wie die Dascha in Gladkows »Zement«, die Luska in Scholochows ...

Artikel-Länge: 2830 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.