14.04.2008 / Inland / Seite 2

Manifest-Zitate im Programm?

Vorschlag Lafontaines für Linke-Parteitag löst Diskussion aus

Peter Wolter
Das Gespenst des Kommunismus geht wieder um: Dieses Mal ist es 64 Jahre alt, kommt aus dem Saarland und heißt Oskar Lafontaine. Die Ankündigung des Linkspartei-Vorsitzenden gegenüber der Tageszeitung Die Welt (Montagausgabe), in das Ende Mai auf dem Parteitag in Cottbus zu verabschiedende Programm Passagen aus dem Kommunistischen Manifest zu übernehmen, hat bereits am Sonntag in diversen Internetforen zu erheblichem Wirbel gesorgt.

Die Online-Ausgabe von Die Welt zitierte Lafontaine mit den Worten: »Die Sätze des Kommunistischen Manifests sind doch hochaktuell.« Er wolle beispielsweise die Textstelle übernommen sehen, wonach die Bourgeoisie und das Kap...

Artikel-Länge: 2070 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe