Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.04.2008 / Ansichten / Seite 8

Ein bißchen Rente

Altersarmut ist programmiert

Rainer Balcerowiak
Selten war ein frühes Wahlkampfmanöver so leicht als solches zu erkennen. Beiden Regierungsparteien dürfte nicht entgangen sein, daß sich bei vielen der rund 20 Millionen Rentner gehörige Wut aufgestaut hatte, nachdem ihnen seit Jahren drastische Einbußen verordnet wurden. Doch die gestern beschlossene Rentenerhöhung um 1,1 Prozent ist bestenfalls ein ganz kleines Trostpflaster, welches nicht einmal die Preissteigerungsrate des ersten Halbjahrs 2008 ausgleicht. Und es ist auch kein Beitrag zur Lösung der strukturellen Probleme, vor denen die Altervorsorge steht.

Natürlich haben die Neoliberalen Recht, wenn sie darauf hinweisen, daß die außerplanmäßige Erhöhung ein großes Loch in die Rentenkasse reißt. Doch diese Kasse ist in ihrer jetzigen Form ohnehin ein Auslaufmodell. Sie basiert auf einem »Generationenvertrag«, der längst gekündigt worden ist. Sie setzt das voraus, was es seit nunmehr rund 20 Jahren nicht mehr gib...

Artikel-Länge: 2885 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €