05.04.2008 / Inland / Seite 5

Genfood blockiert

Gegner besetzen Feld bei Esslingen. Aussaat von Monsanto-Mais soll verhindert werden. Besetzung von Uni-Versuchsfeld in Gießen mit »open end«

Jana Frielinghaus
Die nahende Frühjahrsbestellung hat jetzt auch in Baden-Württemberg Gentechnikgegner auf den Plan gerufen. In Oberboihingen im Kreis Esslingen haben in der Nacht zum Freitag rund 20 Personen ein Feld besetzt, um die Aussaat von gentechnisch verändertem Mais der Firma Monsanto zu verhindern. Bereits seit Montag halten Aktivisten ein zur Universität Gießen gehörendes Feld besetzt (siehe jW vom 1.April).
In Oberboihingen haben die Feldschützer wie ihre Mitstreiter in Gießen einen zehn Meter hohen Turm auf dem Acker errichtet, den zwei von ihnen seither besetzt halten. Auf dem Feld will die Nürtinger Fachhochschule für Wirtschaft und Umwelt Freilandversuche mit gentechnisch verändertem Mais der Firma Monsanto durchführen. Die Besetzer wollen mit der Aktion auf die nicht abschätzbaren Risiken der Gentechnik aufmerksam machen, sagte Jochen Fritz von der Gruppe in Oberboihingen am Freitag gegenüber jW. Der Freilandversuch diene lediglich den Interessen von Konzer...

Artikel-Länge: 3296 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe