Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.03.2008 / Politisches Buch / Seite 15

Privatkrieger

Jeremy Scahill beschreibt den Aufstieg des Söldnerkonzerns Blackwater als Fallstudie für die aktuelle »Transformation militärischer Sicherheitspolitik«

Dago Langhans
Angeregt durch seine Erfahrungen als kritischer Kriegsberichterstatter während des NATO-Angriffs gegen Jugoslawien widmet sich der investigative US-Journalist Jeremy Scahill einem neuen aufstrebenden Geschäftszweig privater militärischer Dienstleistungen, dem kommerziellen, modernen Söldnerwesen. Als musterhaftes Fallbeispiel hat er sich den Aufstieg des privaten US-Militärunternehmens Blackwater vorgenommen. Scahills Buch zählt neben der eher akademisch orientierten Untersuchung des US-Politologen Paul Warren Singer (»Die Kriegs AGs«, erschienen bei Zweitausendeins) zu den aus dem US-Amerikanischen ins Deutsche übertragenen, maßgeblichen Standardwerken, die sich mit der Privatisierung des Krieges auseinandersetzen.

Der in München ansässige Verlag Antje Kunstmann hat mit dem Erwerb der Publikationsrechte für den deutschsprachigen Raum erneut zielsicheres Gespür für einen Bestseller bewiesen. Die Erstauflage des Titels ist bereits verkauft und dem Buch ist...

Artikel-Länge: 5897 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €