Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
13.03.2008 / Inland / Seite 5

Abgeschobene Familie darf zurückkehren

Verwaltungsgericht Frankfurt/Main entschied zugunsten türkischer Familie. Rechte von Flüchtlingen gestärkt

Gitta Düperthal
Am 13. Februar 2007 wurde die kurdische Familie Kazan, die seit 14 Jahren in Deutschland lebte, in die Türkei abgeschoben. Nun hat das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main den Main-Kinzig-Kreis verpflichtet, die Mutter mit ihren sechs Kindern wieder einreisen zu lassen und ihnen Aufenthalt zu gewähren.

Das Grundrecht auf Schutz des Privatlebens der Kinder der Familie nach Artikel 8 der europäischen Menschenrechtskonvention sei durch die Abschiebung verletzt worden, heißt es in der Begründung der ersten Kammer des Verwaltungsgerichts vom Montag (Aktenzeichen 1E 831/07). Das Gericht stellte fest, daß die hervorragend integrierten Kinder, von denen fünf in Deutschland geboren sind, in der Türkei keinerlei Perspektive hätten und auch kein türkisch sprächen.

Sylvia Dahlheimer, Sprecherin des »Runden Tischs zur Unterstützung von Saliha Kazan und ihren Kindern«, begrüßte am Mittwoch gegenüber junge Welt die Entscheidung des Verwalt...



Artikel-Länge: 2900 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €