Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
13.03.2008 / Ausland / Seite 6

Aus dem Knast zurück in den Kampf

Aktivisten gegen Großflughafen nahe Mexiko-Stadt nach 22 Monaten aus der Haft entlassen

Andreas Knobloch, Mexiko-Stadt
Nach einem Jahr und zehn Monaten Haft sind mehrere Aktivisten gegen den Bau eines Großflughafens in Mexiko freigelassen worden. César del Valle Ramírez, Georgina Edith Rosales Gutiérrez und Rufino González Rojas konnten bereits am Samstag das Gefängnis Molino de Flores in Texcoco nahe Mexiko-Stadt verlassen. Wie weitere 25 Mitglieder der Volksfront zur Verteidigung des Bodens (FPDT) waren sie unter anderem des schweren Eingriffs in den Straßenverkehr angeklagt. Im Revisionsverfahren wurden sie vergangene Woche von allen Vorwürfen freigesprochen.

Die FPDT war von Anwohnern im Jahr 2001 aus Protest gegen den vom damaligen Präsidenten Vicente Fox angeordneten Bau eines Flughafens auf dem Gebiet des früheren Texcoco-Sees gegründet worden. Weil sich die Bundesregierung der Protestbewegung gegenüber taub stellte, kam es im Mai 2006 zu blutigen Auseinandersetzungen mit der Polizei, als diese versuchte, eine Straßenblockade der FPDT zu räumen. Bei dem folgenden An...

Artikel-Länge: 3412 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €