Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
08.03.2008 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Wir wollen, daß die Frauen organisiert Präsenz zeigen«

Gespräch mit Nora Castañeda. Über die Arbeit einer Frauenentwicklungsbank in Venezuela, über Feminismus im revolutionären Prozeß und ein »etc«

Eva Haule und Martina Krause, Caracas
Nora Castañeda (geboren 1942) ist Präsidentin der Banmujer (Frauenentwicklungsbank) in Venezuela; bis 2001 arbeitete die Ökonomin am Institut für Frauenforschung der Universidad Central in Caracas

Wie lebten die Frauen in Venezuela vor 1998, wie war ihre Situation vor dem bolivarischen Prozeß?

Die Frauen dieses Landes lebten wie die Mehrheit aller Frauen in Lateinamerika und der Karibik: in extremer Armut. Das lag daran, daß wir Frauen in der neoliberalen Politik für die Regierungen nicht von Interesse waren. Wir Frauen durften immer ein paar Krümel auflesen, die von der großen Torte übrigblieben.

Das bedeutete bis zum Wahlsieg von Hugo Chávez 1998, daß wir kein Recht auf hochwertige Gesundheitsversorgung und Ausbildung hatten, kein Recht auf Kultur und Erholung. Es waren sehr viele Menschenrechte, die uns vorenthalten blieben. Wir Frauen kämpften hier wie in anderen Ländern für diese Rechte, auf nationaler und regionaler Ebene, es gab Gremien, die wir i...


Artikel-Länge: 17429 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.