Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
07.03.2008 / Inland / Seite 4

Bleiberecht auf Probe

Anfrage der Linksfraktion zeigt, daß sogenannte Altfallregelung Augenwischerei ist. Wer keine dauerhafte Beschäftigung findet, kommt über den Status der Duldung nicht hinaus

Ulla Jelpke
Die Bundesregierung hat auf Anfrage der Linksfraktion erstmals offizielle Zahlen zu den praktischen Auswirkungen der sogenannten »Altfallregelung« beim Bleiberecht vorgelegt. Das Ergebnis: Nur sehr wenigen Personen, die schon lange in der BRD leben, ist ein Bleiberecht zugestanden worden. 22858 Betroffene haben bis Ende 2007 einen Antrag auf Aufenthaltserlaubnis nach der neuen gesetzlichen Regelung gestellt. 11 765 Personen bekamen eine Aufenthaltserlaubnis – 9 000 von ihnen allerdings nur »auf Probe«. Ihnen droht die Zurückstufung in den unsicheren Status der »Duldung«, wenn sie bis Ende 2009 keine dauerhafte Beschäftigung nachweisen können. Das ist angesichts der Lage am Arbeitsmarkt nahezu aussichtslos. Über 13764 Anträge ist noch nicht entschieden worden, 1816 Antragsteller erhielten bereit...

Artikel-Länge: 2535 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €