Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
01.03.2008 / Inland / Seite 4

Spaltung nicht geglückt

Urabstimmung in Berliner Nahverkehrsbetrieben: Fast 97 Prozent für Streik

Daniel Behruzi
Ausgerechnet im »rot-rot«-regierten Berlin könnten die aktuellen Tarifauseinandersetzungen des öffentlichen Dienstes in der kommenden Woche erstmals in einen unbefristeten Erzwingungsstreik münden. Wie ver.di am Freitag mitteilte, votierten 96,9 Prozent ihrer Mitglieder in den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und deren Tochterunternehmen Berlin Transport GmbH (BT) für einen Arbeitskampf. Mit mehr als 96 Prozent beteiligten sich fast alle der erreichbaren Gewerkschafter an der Urabstimmung. Damit könnten Busse und Bahnen in der Hauptstadt ab Mittwoch in den Depots bleiben.
»Das Ergebnis zeigt die Entschlossenheit und den Willen der Beschäftigten, für ihre berechtigten Forderungen zu kämpfen«, erklärte ver.di-Verhandlungsführer Frank Bäsler am Freitag auf einer Pressekonferenz. Die Belegschaft habe gezeigt, daß sie sich durch das »Angebot« des Kommunalen Arbeitgeberverbands (KAV) nicht spalten lasse. Die Neu- und Altbeschäftigten beider Unternehmen hätten da...

Artikel-Länge: 3316 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.