Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
01.03.2008 / Inland / Seite 8

»Viel Korruption und Filz im Gesundheitswesen«

Kassen und Patienten werden in Deutschland mit krimineller Energie ausgeplündert. Ein Gespräch mit Herbert Stelz

Gitta Düperthal
Herbert Stelz ist Fernsehjournalist beim HR und setzt sich seit rund 30 Jahren kritisch mit dem deutschen Gesundheitswesen auseinander

Als Fernsehjournalist für TV-Magazine der ARD wie Monitor, Plusminus oder die Wirtschafts- und Verbrauchersendung M€x beim HR berichten Sie unter anderem kritisch über das Gesundheitssystem. Sie haben recherchiert, warum der Verein Transparency International schätzt, daß nahezu jeder zehnte Euro der Krankenkassen in dunklen Kanälen verschwindet. Wie funktioniert das?


Es geht um Falschabrechnung in jeder Weise. Die gesetzlichen Krankenkassen als Leistungserbringer haben zu wenig Kontrolle. Wir Leistungsempfänger, die Patienten, haben keinen Einblick, was ein Arztbesuch kostet. Die Kassen verwalten als Treuhänder unsere Beiträge. Doch wir erfahren nicht, wie es abgerechnet wird, was der Arzt mit uns macht. Drastisches Beispiel: Ein Patient wollte von seinem Recht Gebrauch machen, sich nach dem Sozialgesetzbuch V Paragraph 305,...


Artikel-Länge: 4124 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €