75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 30. November 2022, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
25.02.2008 / Politisches Buch / Seite 15

Wie die kapitalistische Ordnung im VEB Carl Zeiss Jena wiederhergestellt wurde

Werner Röhr
Die Reprivatisierung der Industriebetriebe der DDR untersucht Harri Czepuck am Beispiel des VEB Carl Zeiss Jena. Das Kombinat des Präzisionsgerätebaus mit optischem Stammbetrieb in Jena und 13 weiteren Betrieben beschäftigte rund 35 000 Werktätige, deren Produkte in über 100 Länder exportiert wurden. Der Fall hat zweifellos seine Besonderheiten, zu denen die Konkurrenz von Zeiss Oberkochen im Westen und die Rolle des Glücksspielers Lothar Späth gehören, doch er ist kein Einzel-, sondern ein Musterfall. Als solchen beschreibt ihn der Autor.

Mit dem Volkseigentum wurden die Zeissianer auch ererbter Rechte beraubt. Nach dem Tode von Carl Zeiß (1816–1888) hatte Ernst Abbe als nunmehr alleiniger Besitzer 1889 die Carl-Zeiss-Stiftung geschaffen, deren Statut den Beschäftigten Mitbestimmungsrechte und soziale Leistungen wie bezahlten Urlaub, Beteiligung ...

Artikel-Länge: 2681 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk