3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
19.02.2008 / Feuilleton / Seite 13

Ins Schwanken bringen

Helden tragen blutige Kleider: »Roberto Zucco« in der DT-Box, Berlin

Conny Gellrich
Die kleinste Bühne des Deutschen Theaters, die DT-Box, widmete sich am Samstag dem Serienmörder Roberto Zucco. Man müsse aus Wasser sein, um dem Gefängnis mit seinen Gittern zu entfliehen, glauben die Wärter. Überhaupt sei es nicht verkehrt im Leben, aus Wasser zu sein, unauffällig, durchsichtig und farblos, findet Roberto Zucco – so, daß die Menschen durch einen hindurch sehen.

»Roberto Zucco« war das letzte Stück, das der Franzose Bernard-Marie Koltès schrieb, bevor er 1989 den Folgen von AIDS erlag. Es ist die an einem wahren Fall orientierte Geschichte eines Serienmördes. Roberto Zucco bringt seinen Vater um, wofür er ins Gefängnis wandert. Er bricht aus und bringt seine Mutter um. Es folgen ein Inspektor und ein kleiner Junge. Am Ende und wieder in Haft tötet er sich selbst.

Was das ist, das den einen zum Mörder macht und den anderen nicht, fragt dieses Stück, das Jakob Fedler inszeniert. Der Sexualtrieb solle damit zu tun haben, aber die Wärter könne...



Artikel-Länge: 3325 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €