Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
15.02.2008 / Sport / Seite 16

Immer die anderen

Das Astana-Team darf bei der Tour de France nicht mitfahren

Ratlos haben Andreas Klöden und seine Astana-Kollegen auf den Ausschluß von der diesjährigen Tour de France reagiert. »Ich verstehe die Welt nicht mehr. Bei mir wurden schon fünf, sechs Kontrollen gemacht – immer negativ. Ich leide darunter, daß andere dopen. Im Team ist keiner mehr, der gedopt hat, trotzdem bekommen wir nur Nackenschläge«, kommentierte ein frustrierter Klöden die Entscheidung der Tour-Organisation, dem neu ausgerichteten kasachischen Rennstall keine Startberechtigung für die Frankreich-Rundfahrt vom 5. bis 27. Juli zu erteilen.

Astana ist der Nachfolge-Rennstall des Teams Liberty Seguros, das 2006 im Zentrum des Skandals um den Dopingarzt Eufemiano Fuentes stand. Während und kurz nach der Tour 2007 hatten die positiven Dopingfälle der beiden Astana-Spitzenfahrer Alexander Winokurow u...

Artikel-Länge: 2524 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €