Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
15.02.2008 / Thema / Seite 10

Weltmacht im Wartestand

Rußlands potentielle Autarkie: Eine Bestandsaufnahme jenseits von Putin

Kai Ehlers
Kurz vor dem Ausscheiden Wladimir Putins, zwanzig Jahre nach Michail Gorbatschow, lautet die herrschende Frage des Westens wieder, ob die Welt Angst vor Rußland haben müsse. Die Anlässe sind beliebig. Man ist versucht zu sagen: Gleich, was oben reingegeben wird – unten kommen immer Warnungen vor Rußland heraus: Ob Putin ankündigte, keine dritte Amtszeit anstreben zu wollen, ob bei den letzten deutsch-russischen Konsultationen Ende 2007 offene Fragen zu klären waren, ob Rußland gegen die Stationierung von US-Raketen in Osteuropa protestiert, ob neue Bedingungen im Luftverkehr ausgehandelt werden müssen oder die turnusmäßige Leitung des NATO-Rußland-Rats durch einen Vertreter Rußlands anstünde – der Tenor ist immer der gleiche: Der Kreml zeige Muskeln, eine neue Eiszeit nahe, ein neuer Kalter Krieg stehe bevor, ein russischer »Energiefaschismus« drohe, gar der »Dritte Weltkrieg«, wie George W. Bush sich Ende 2007 nicht scheute zu »warnen«. Selbst Putins Mah...

Artikel-Länge: 20785 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €