Gegründet 1947 Mittwoch, 5. August 2020, Nr. 181
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
15.02.2008 / Ausland / Seite 6

Schüsse in den Rücken

Panama: Zusammenstöße zwischen Polizei und Arbeitern nach dem Tod eines Gewerkschaftsführers

Timo Berger
Airomi Smith Rentería ist tot. Der 28jährige Gewerkschaftsführer starb am Dienstag in der panamaischen Provinz Colón – erschossen von der Polizei. Verwundet wurden Felix de Léon, 24, und Donaldo Pinilla, 28 Jahre. Rosaura Renería, die Mutter des Toten, trauert um ihren Sohn und sagte zugleich, sie sei stolz darauf, daß Airomi für die Rechte der Arbeiterklasse gekämpft habe.
Nach dem gewaltsamen Tod des Gewerkschafters hat sich die politische Landschaft des einst so ruhigen Panamas verändert. Es kam zum Aufstand. Am Mittwoch legten die Mitglieder der Baugewerkschaft SUNTRACS das gesamte Land lahm. Mit Straßensperren und Barrikaden brachten Maurer und Zimmerleute am Mittwoch den Verkehr auf den Hauptstraßen des zentralamerikanischen Landes zum Stillstand. Auch die bedeutende Route »Panamericana«, die Atlantik- und Pazifikküste verbindet, wurde blockiert.
Spezialeinsatzkräfte der Polizei gingen mit ungeheurer Härte gegen die Proteste vor, versuchten, die Spe...

Artikel-Länge: 3965 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €