jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
02.02.2008 / Ansichten / Seite 8

Der erste Schritt

Berliner Verkehrsbetriebe im Streik

Daniel Behruzi
Tous ensemble« – alle zusammen. Dieser Schlachtruf aus der Streikbewegung des öffentlichen Dienstes in Frankreich im Jahr 1995 könnte demnächst zur Parole der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in Berlin werden. Denn nicht nur im Nahverkehr, der seit Donnerstag nacht durch Streik lahmgelegt ist, eskaliert der Konflikt mit dem SPD-Linke-Senat. Auch die rund 60 000 Landesbediensteten, die seit Monaten dafür kämpfen, daß ihnen die anderswo längst erfolgten Lohnerhöhungen gewährt werden, verlieren langsam die Geduld. Nachdem der Senat ein letztes Ultimatum ungenutzt verstreichen ließ, erklärten die Gewerkschaften das Scheitern der Verhandlungen. Urabstimmung und Streik sind nach mehreren kurzzeitigen Arbeitsniederlegungen für ver.di jetzt die einzige verbleibende Alte...

Artikel-Länge: 2428 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €