Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
22.08.2016 / Ausland / Seite 6

Baltimore Blues

Mumia Abu-Jamal

Die wunderbare und wunderschöne Nina Simone singt in ihrem klassischen Lamento »Baltimore« über eine »Stadt am Meer«, allerdings eine, aus der sie fliehen möchte, weil das Leben dort so hart und die Stadt so schäbig ist. Im unvergessenen Refrain des Songs singt sie gleichzeitig über ihre Liebe zu dieser Stadt und über ihre Sehnsucht, woanders hinzugehen: »Oh, Baltimore. Ain’t it hard just to live? Just to live« (»Ach, Baltimore. Ist es nicht schon schwierig genug, nur zu leben? Nur zu leben«).

Simones tiefe, dunkle Altstimme kam mir in den Sinn, als ich von dem amtlichen Untersuchungsbericht über die perfide Praxis der Polizei von Baltimore hörte, der es anscheinend nur darum geht, den schwarzen Einwohnern das Leben so schwer wie möglich zu machen. Laut dem vom US-Justizministerium veröffentlichten Bericht missachten Beamte routinemäßig die verfassungsmäßigen Rechte der schwarzen Bürger. Außerdem setzen sie übermäßige Gewalt gegen sie ein und werden in...

Artikel-Länge: 3009 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €