Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
13.04.2013 / Thema / Seite 10

Konkrete Utopien

Theorie. Mit den Hartz-Regelungen entwickeln Staat und Kapital die Herrschaftsform »Anpassung durch Verunsicherung«. Linke Politik kann die daraus resultierende Selbstunterdrückung der Krisenopfer nur mit alltagsnahen Alternativen aufbrechen

Werner Seppmann
Durch tiefgreifende Veränderungen – Sieg in der Systemkonfrontation, Durchsetzung einer für die Kapitalverwertung vorteilhaften Mondialisierungstendenz, Verunsicherung der Lohnabhängigen durch das Anwachsen der »industriellen Reservearmee« (Marx) – hat sich die Machtfülle des Kapitals in den letzten vier Dekaden vergrößert und sind ihm neue Gestaltungsmöglichkeiten erwachsen. Durch diese Entwicklungen allein ist jedoch nicht zu erklären, weshalb es bei seinem ausbeutungszentrierten Umgestaltungsstreben ein so leichtes Spiel hatte. Es bleibt eine drängende Frage: Warum haben die Lohnabhängigen der gravierenden Verschlechterung ihrer Existenzbedingungen und Lebensperspektiven durch die neoliberalistische Offensive kaum Widerstand entgegengesetzt? Zumal ja keine Rede davon sein kann, daß die widersprüchliche eklatante gesellschaftliche Entwicklung von den Bedrohten und Bedrängten nicht wahrgenommen würde. Niemand macht sich wirklich Illusionen üb...

Artikel-Länge: 23973 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €