28.11.2008 / Feminismus / Seite 15

Schön, klug, politisch

Das Wiener Magazin an.schläge blickt auf 25 Jahre feministisches Schaffen zurück. Aktuelles Buch zeigt Vielfalt der Frauenmedien in Österreich

Jana Frielinghaus
Was vom ersten Moment des Kennenlernens an den an.schlägen erstaunt: Sie sind ein ästhetisches Vergnügen. Irgendwann im Herbst 1983 sind sie das erste Mal erschienen, weshalb die Oktoberausgabe der mittlerweile einzigen feministischen Monatszeitschrift im deutschsprachigen Raum das Geburtstagsheft ist. Passenderweise verziert mit sagenhaft verlockenden Petits fours, die auch im Heft immer wieder auftauchen. Allein das Quasi-Logo des Blattes – passend zum Titel eine einzelne Schreibmaschinentaste mit dem Symbol für »weiblich« – ist ein grandioser gestalterischer Einfall.

Doch das auffällige und schicke Design der Zeitschrift wie auch die originellen Kolumnentitel sind kein Selbstzweck, sondern führen zum Hauptthema der jeweiligen Ausgabe, und das ist in der Regel hoch politisch, so wie die Kommentare zu aktuellen Ereignissen. Die sind es auch, die die an.schläge besonders auszeichnen.Möglich werden sie durch das im Vergleich zu anderen feministischen Blätte...

Artikel-Länge: 5518 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe