Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
29.08.2008 / Ansichten / Seite 8

Tibet-Freund des Tages: Forsite-Verlag

Colin Goldner
Im Herbst 1938 machten sich deutsche Wissenschaftler auf den Weg nach Tibet, um auf dem »Dach der Welt« geologische und botanische Studien anzustellen. Vor allem aber, um rassekundliche Vermessungen an den Menschen des Hochlandes vorzunehmen, die Aufschluß geben sollten, ob sich nicht Spuren einer »nordischen Rassenseele« finden ließen. Die Expedition stand unter der persönlichen Schirmherrschaft Heinrich Himmlers, finanziert wurde sie von der pseudowissenschaftlichen SS-»Forschungsgemeinschaft Ahnenerbe«. Die Leiter der Expedition, Ernst Schäfer und Bruno Beger, drangen bis Lhasa vor und knüpften freundschaftliche Kontakte zu dem dam...

Artikel-Länge: 2017 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €