16.04.2008 / Schwerpunkt / Seite 3

Hintergrund: Gleichgewicht des Schreckens

Die von den USA, der EU und Israel favorisierten Sanktionen gegen den Ölstaat Iran werden begründet mit der Behauptung, die Führung Teherans strebe nach dem Bau von Atombomben. Dies wird als Gefahr für Israel gewertet. Wenig bekannt ist die Tatsache, daß Iran Israel auch ohne Atombombe sehr empfindlich treffen könnte. Weil die israelische Regierung eine verbrecherische Umwelt- und Energiepolitik betreibt, ist es relativ einfach, das Land lahmzulegen und sehr viele Menschen in Gefahr zu bringen. Anstatt dezentral mehrere Solarkraftwerke zu installieren, wurden nur einige herkömmliche Kraftwerke gebaut. Es bräuchte nur wenige konventionelle Raketen, um diese zu treffen. Hinzu kommt, daß sich viele Industrieanlagen mit hochgiftigen Substanzen in unmittel...

Artikel-Länge: 2375 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe