Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
15.09.2021 / Inland / Seite 6 (Beilage)

Zum Scheitern verurteilt

»Identitäre« wollen mit »Gegenuni«-Projekt eigene Kaderschmiede aufbauen. Staatliche Anerkennung bleibt aus, Zahl der Teilnehmenden stagniert

Robert Wagner

Wie tief kann man überhaupt in der rechten »Gegenkultur« versunken sein? Diese Frage kann einem schnell in den Sinn kommen angesichts des neuesten Projekts der faschistischen »Identitären Bewegung« (IB). Im vergangenen Juni tauchten auf der Fotoplattform Instagram die ersten Ankündigungen einer »Gegenuni« auf, die »Feuer auf die Uni« legen wolle und sich der »Gegenaufklärung« verschrieben habe. Ab dem 1. Juli werde man eine rechte »Bildungsoffensive« in die Wege leiten, hieß es großspurig.

Sucht man nach der dazugehörigen Internetseite, wird man schnell fündig – und kommt angesichts der dort verkündeten Ambitionen aus dem Staunen so schnell nicht mehr heraus. Mit viel Pathos wird das etablierte Hochschulwesen rhetorisch zu Grabe getragen: »Die Uni« sei zur »Brutstätte des linksliberalen Universalismus« und »Schaltstelle der globalistischen Herrschaft« ...

Artikel-Länge: 5198 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €