3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 28. September 2021, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
23.06.2021 / Feuilleton / Seite 4 (Beilage)

Ein Raub- und Vernichtungskrieg

Namhafte Historiker enthüllen Planungen des Überfalls auf die Sowjetunion und die folgenden Mordtaten

Am 22. Juni 1941 fiel die Wehrmacht Hitlerdeutschlands mit mehr als drei Millionen Soldaten in die Sowjetunion ein. Das Naziregime und die mit ihm verbundenen Kreise des Großkapitals wollten »das Tor zur Weltherrschaft« aufstoßen. Dem faschistischen Eroberungsfeldzug, der als Vernichtungskrieg gegen den »jüdischen Bolschewismus« geführt wurde, fielen 27 Millionen Sowjetbürgerinnen und -bürger zum Opfer.

Heute gibt es in der bürgerlichen Geschichtsschreibung und in den Konzernmedien, aber auch in den Familienerinnerungen von Spitzenpolitikern der Bündnisgrünen, immer stärkere Bestrebungen, die historischen Fakten zu verzerren. So wird etwa der nazistische Angriffskrieg zum »Kampf zweier Diktatoren« – Hitler gegen Stalin – umgedeutet oder die Propagandalüge vom deutschen »Präventivschlag« fortgeschrieben. Besonders bemüht ist man dabei, den entscheidenden Anteil der Roten Armee an der Befreiung Europas kleinzureden und -zuschreiben.

In diesen ursprünglich i...

Artikel-Länge: 6985 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!