jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
27.05.2021 / Feuilleton / Seite 17 (Beilage)

Jeder kämpft für sich allein

Vierzehn Geschichten über die Armut und wie man ihr vielleicht entkommt

Kai Köhler

Klassenkampf von unten wäre wünschenswert, leider wird er dort nur allzuselten geführt. Ein Buch »Klasse und Kampf« zu nennen, spielt auf das vertraute Wort an, spaltet es aber wieder in seine Bestandteile auf – nicht ohne Grund, wie sich zeigen wird.

Maria Barankow und Christian Baron haben Geschichten gesammelt, die eindrucksvoll zeigen, wie sehr der Unterschied zwischen Arm und Reich das Leben in Deutschland prägt. Manche Beiträge scheinen, wie die von Baron oder Arno Frank, Erlebtes wiederzugeben, auch wenn man natürlich nie weiß, welche Szenen literarisch verdichtet sind. Andere sind erkennbar Fiktion, wenn auch mit autobiographischem Hintergrund. Kein Zufall ist, dass fast alle Texte Aufsteigergeschichten erzählen. Mag der Erfolg auch noch so unwahrscheinlich gewesen sein, mögen die anderen Armen in ihrem Milieu steckengeblieben sein – wer im Kulturbetrieb anerkannt genug ist, um zu einem solchen Beitrag aufgefordert zu werden, hat sich eine gesellsc...

Artikel-Länge: 5636 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €