1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
27.01.2021 / Ausland / Seite 4 (Beilage)

Unvermeidlicher Untergang

»Der alte Kalte Krieg hat den Kommunismus nicht besiegt, aber der neue Kalte Krieg kann den Kapitalismus besiegen.«

Radhika Desai

Der Titel meines heutigen Vortrages ist: »Der alte Kalte Krieg hat den Kommunismus nicht besiegt, aber der neue Kalte Krieg kann den Kapitalismus besiegen«. Das klingt optimistisch, und ich habe mich dabei von Rosa Luxemburg und ihrer Entschlossenheit, sich an die Marxsche Analyse der kapitalistischen Widersprüche und Krisen zu halten, inspirieren lassen.

Die USA haben einen neuen Kalten Krieg gegen China begonnen, mit Handels- und Technologiekriegen, militärischen Spannungen, weltweiten Stellvertretereinsätzen und Anschuldigungen zu angeblichen Menschenrechtsverletzungen. Heute möchte ich hinter diese oberflächlichen Erscheinungen schauen, um die zugrunde liegenden historischen Strömungen zu untersuchen, die diese Konfrontation bestimmen. Die USA haben ihren neuen Kalten Krieg gegen China begonnen, nachdem sie jahrzehntelang erfolglos versucht hatten, China für den neoliberalen Kapitalismus zu gewinnen. Wie der alte Kalte Krieg ist der neue eine existent...

Artikel-Länge: 16568 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €