1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
22.07.2020 / Ausland / Seite 4 (Beilage)

China holt auf

Volksrepublik gewinnt in Lateinamerika – gerade im Zuge der Coronakrise – an Einfluss. USA sehen Subkontinent weiter als »Hinterhof«

Frederic Schnatterer

Während die Coronapandemie von den europäischen Staaten mittlerweile einigermaßen gehändelt werden kann, steht sie in anderen Erdteilen noch vor ihrem Höhepunkt. Auch in großen Teilen Lateinamerikas. Am 7. Juli wurden in der Region erstmals mehr als drei Millionen Infektionen mit dem neuartigen Virus nachgewiesen, mit Brasilien befindet sich das weltweit am zweitschwersten betroffene Land (nach den absoluten Zahlen nachgewiesener Infektionen) auf dem Subkontinent. Seit dem 13. Juli hat Lateinamerika mehr Verstorbene mit Covid-19 registriert als Europa.

Was die Coronakrise neben der Schwäche der Gesundheitssysteme vieler Länder deutlich gemacht hat: Die weltweiten Machtverhältnisse ändern sich – auch in Lateinamerika, von den Vereinigten Staaten traditionell als ihr »Hinterhof« betrachtet. Ein Zeichen dafür: Während die USA die Pandemie nicht in den Griff bekommen, leistete die Volksrepublik China Soforthilfe und lieferte in den vergangenen Monaten zahlrei...

Artikel-Länge: 13219 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €