1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
15.07.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 3 (Beilage)

Die Mühen der Ebene

Berliner Initiative »Deutsche Wohnen und Co. enteignen« startete furios. Doch die Senatsverwaltung blockiert

Sandra Schönlebe

Das Ziel, das sich die etwa 80 Aktiven der Berliner Initiative »Deutsche Wohnen und Co. enteignen« gesetzt haben, ist im bürgerlichen Politikbetrieb alles andere als alltäglich: Sie wollen die Vergesellschaftung aller Immobilienunternehmen, die mehr als 3.000 Wohneinheiten besitzen. Erreichen wollen sie das mit einem Volksbegehren. In einer Stadt wie Berlin, in der die Mieten in den vergangenen Jahren durch die Decke gegangen sind, fiel diese Idee auf fruchtbaren Boden. Binnen kürzester Zeit wurden 77.000 Unterschriften gesammelt und damit fast viermal so viele als für die Einleitung der ersten Prüfungsphase benötigt.

Die Gründung der Initiative 2018 sei »das Ergebnis unserer jahrelangen Auseinandersetzung mit den großen Immobilienkonzernen in der Stadt« gewesen, sagt Rouzbeh Taheri, einer der Sprecher der Gruppe, im Gespräch mit jW. Man habe immer mehr verstanden, »dass diesen Konzernen mit den üblichen Mitteln der politischen Regulierung nicht beizukomm...

Artikel-Länge: 5324 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €