Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. Juni 2020, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
23.10.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 2 (Beilage)

Verantwortungslose Unternehmen

Laut DGB-Ausbildungsreport bilden immer weniger Firmen aus. Bereits minderjährige Azubis schieben Überstundenberge vor sich her

Bernd Müller

Die offiziellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zum Ausbildungsmarkt sehen auf den ersten Blick glänzend aus: 556.000 freien Plätzen stehen lediglich 497.000 Bewerber gegenüber. Jeder könnte demnach einen Beruf erlernen. Doch diese Zahlen bilden nicht die ganze Wahrheit ab, wie der »Ausbildungsreport 2019« des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt. Die Zahl der »unversorgten« Bewerber ist demnach im letzten Jahr erneut gestiegen, auf nunmehr fast 25.000.

Der Ausbildungsmarkt zerfalle zunehmend in parallele Welten, sagte die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack. Auf der einen Seite steige die Zahl der unbesetzten Plätze, auf der anderen blieben die Regionen mit einem angespannten Ausbildungsmarkt. Die Chancen der Jugendlichen hingen insbesondere von ihrem Wohnort, ihrem Schulabschluss und ihrem Pass ab.

Weniger Firmen bilden aus

Damit stellen die Gewerkschafter in der Studie fest, dass das Ausbildungssystem in Deutschland weit entfernt ist...

Artikel-Länge: 7656 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €