Gegründet 1947 Freitag, 15. November 2019, Nr. 266
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
05.10.2019 / Feuilleton / Seite 6 (Beilage)

Mongolen und rote Genossen

Eine gewaltige Freundschaftsfeier im VEB Handbesamungselektronik Königs Wusterhausen und eine anstrengende Kampfgruppenübung. Zwei Kurzgeschichten.

Edgar Külow

Die Mongolen

Es war kurz vor Pfingsten, als im VEB Handbesamungselektronik »Lotte Ulbricht« in Königs Wusterhausen ein Ferngespräch aus dem Ministerium für künstliche Besamung und Motorradzubehör für gewaltige Aufregung sorgte. Dem Betrieb wurde mitgeteilt, dass am kommenden Mittag eine Delegation aus Ulan Bator zu einem Freundschaftsbesuch in Königs Wusterhausen eintreffen würde. Der Hauptbuchhalter raste wie von der Tarantel gestochen durch die Halle und schrie: »Die Mongolen kommen! Die Mongolen kommen!«

In der Parteileitung sagte der Sekretär: »Genossen! Das ist eine hohe Ehre für unsere Parteiorganisation. Immerhin kommt der 1. Sekretär der Kreisleitung mit, und ihr wisst, was das für ein scharfer Hund ist. Der war schon dreimal in Moskau auf dem Roten Platz und hat im Mausoleum mit dem toten Lenin gesprochen. Also, erst mal raus mit den Transparenten ›Es lebe der Genosse Stalin‹«.

»Der ist doch auch schon tot!«

»Na, um so besser. Zwei Mann mit dem K...

Artikel-Länge: 8244 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €