Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
05.10.2019 / Geschichte / Seite 7 (Beilage)

DDR bedeutet Friedensstaat

Für völlige Abrüstung in Ost- und Westdeutschland. Eine programmatische Erklärung aus dem Jahr 1960

Walter Ulbricht

Verehrte Abgeordnete der Volkskammer! Die DDR ist der erste deutsche Friedensstaat. Jeder von uns, das ganze deutsche Volk, von einem kleinen Häuflein wahnwitziger Militaristen und Revanchepolitikern in Westdeutschland abgesehen, ersehnt den Frieden, braucht den Frieden so nötig wie die Luft zum Atmen, so nötig wie das tägliche Brot. Wir lieben unser Volk, wir lieben die Menschen und arbeiten unermüdlich, um ihnen ein glückliches Leben in Frieden und Wohlstand zu sichern. Aber militaristische Abenteurer bedrohen wieder einmal den Frieden und das Leben unseres Volkes. Die Denkschrift der Hitlergenerale zeugt von diesen gegen die friedliebenden Völker gerichteten Plänen. (Am 19. August 1960 war ein Papier bekanntgeworden, in dem die führenden Generäle der Bundeswehr die Atombewaffnung forderten. Die Denkschrift war der internen Bundeswehr-Zeitschrift Information für die Truppe mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren beigelegt worden und führte zu heftigen R...

Artikel-Länge: 17202 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €