Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Januar 2020, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
16.10.2019 / Feuilleton / Seite 14 (Beilage)

Frei wie ein Baum

Immer schön konkret bleiben: Andreas Arndt erklärt den Freiheitsbegriff

Marc Püschel

Unter allen Begriffen des politischen Diskurses scheint Freiheit derjenige zu sein, der am unreflektiertesten gebraucht wird. Wo das Fahren eines SUV bereits als höchster Ausdruck von Freiheit gefeiert wird, gilt es zuerst zu hinterfragen, welche Freiheit eigentlich gemeint ist. Für ein solches Unterfangen konnte der Papyrossa-Verlag für seine bewährte Einführungsreihe »Basiswissen« den Philosophen Andreas Arndt gewinnen.

Das erweist sich als Glücksfall: Während vergleichbare Einführungen meist als bloße Doxographien angelegt sind, geht Arndt einen ungewöhnlichen Weg, indem er erklärt, weder Begriffsgeschichte noch philosophiegeschichtliche Darstellung bieten zu wollen, sondern »den Zusammenhang von Freiheit und Befreiung im Rückgang auf Hegel und Marx aufzuzeigen«. Begründet wird dieser sehr spezifische Fokus mit der zentralen Wende, die das Hegelsche Denken für das Verständnis von Freiheit bedeutete. Während fast alle anderen Denker mit einem mehr oder ...

Artikel-Länge: 6304 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €