Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
16.10.2019 / Feuilleton / Seite 11 (Beilage)

Überhaupt: Das Bett

Von der Ermächtigung durch Schlafstätten und der wohl spektakulärsten Zigarette der Weltliteratur: Brigitte Kronauers »Romangeschichten«

Robert Best

Als Brigitte Kronauer am 22. Juli im Alter von 78 Jahren starb, ist ein Kosmos erstarrt. Ein meisterhaft ausformulierter Erzählkosmos, dem nichts Neues mehr hinzugefügt werden wird. Kronauers letzte »Romangeschichten«, posthum erschienen als »Das Schöne, Schäbige und Schwankende«, sind die Schlusssteine, Schlusskleinode. Ihr Ideenreichtum, ihr allen Toden trotzender Witz und ihre prickelnde, meisterhaft spielerische Sprache sind in ihnen präsent wie eh und je.

Egal, ob man als Novize zu diesem Buch greift oder zu früheren Romanen, zu Kurzgeschichten oder Essays – bei den ganz großen Künstlern (Beatles, Kronauer) taugt jedes Werk zum Einstieg, atmet jedes den, jawohl, genialen Geist des großen Ganzen. Das gilt schon für die frühesten Erzählungen Kronauers, die 1974 in einem Göttinger Kleinverlag erschienen und später unter dem Titel »Die gemusterte Nacht« wiederveröffentlicht wurden.

In einer dieser Geschichten steigt ein junger Mann in eine U-Bahn, tut, a...

Artikel-Länge: 6583 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €